Alles, was Recht ist!

Darstellung einer Hinrichtung

Der rechtshistorische Rundgang führt auf den Spuren von kleinen Vergehen und auf den Spuren von Kapitalverbrechen durch das bischöflich geprägte Hochstift Bamberg

Jenseits von Legendenbildung wird an Gerichtsorten, Gefängnissen, Kirchen, Rathäusern und Richtstätten die Geschichte der Stadt Bamberg, die Geschichte des bambergischen Rechts und ihrer Bürger(innen) erzählt. In dem Rundgang werden die Spuren des Rechtslebens nachgezeichnet. Die konkreten Handhabungen durch die Bamberger Rechtsprechung und im Bamberger Rechtsvollzug werden an illustrativen Beispielen aufgezeigt. Es wird erklärt, was die Kirchenbuße, das Gottesurteil, die Bahrprobe, die Ehrenstrafen waren und wie und von wem die Körperstrafen und Todesstrafen vollzogen wurden.

Führungsinhalte:
Der Rundgang führt durch die Orte, an denen Recht gesprochen und an denen Recht vollzogen worden ist: Grüner Markt, Lange Straße, Schloss Geyerswörth, Altes Rathaus, Untere Brücke und Alte Hofhaltung.

Teilnehmerzahl:
max. 25 Personen pro Gästeführer

Datum: 01.09.18 - 31.12.20
  In diesem Zeitraum buchbar!
Dauer: 2 Stunden
Infotelefon: 0951/2976-330
zum Bestellformular

Preis

115,- €
Anmeldung ist erforderlich!
BAMBERG Tourismus & Kongress Service
Geyerswörthstraße 5
96047 Bamberg
Tel.: 0951/2976-200
Fax: 0951/2976-222

Kontakt

BAMBERG Tourismus & Kongress Service - Stadtführungen
Geyerswörthstraße 5
96047 Bamberg
Tel.: 0951/2976-330
Fax: 0951/2976-222