Feuertod und Hexenhammer

hexenmahnmal.jpg

"Unschuldig bin ich in das gefengnus kommen, unschuldig bin ich gemartert worden, unschuldig muß ich sterben!", so der Abschiedsbrief des Bürgermeisters Johannes Junius an seine Tochter

Im 17. Jahrhundert loderten die Scheiterhaufen in Bamberg. Der Hexenhammer und höchst peinliche Verhöre gehörten zum Alltag. Der Hexenwahn machte vor niemanden Halt.
Folgen Sie uns während dieser historischen Führung auf den Spuren der Bamberger Hexenverfolgung.

Führungsinhalte:
Schloss Geyerswörth, Lange Straße, Promenade, Grüner Markt, Domberg

Teilnehmerzahl:
max. 25 Personen pro Gästeführer

Hinweise:
Für Kinder unter 12 Jahren nicht geeignet!
Die Führung ist nur bis 19 Uhr buchbar

Datum: 01.10.18 - 31.12.20
  In diesem Zeitraum buchbar!
Dauer: 2 Stunden
Infotelefon: 0951/2976-330
zum Bestellformular

Preis

115,- €
Preis pro Gästeführer in deutscher Sprache, Fremdsprache zusätzlich 10,- €
Anmeldung ist erforderlich!
BAMBERG Tourismus & Kongress Service
Geyerswörthstraße 5
96047 Bamberg
Tel.: 0951/2976-200
Fax: 0951/2976-222

Kontakt

BAMBERG Tourismus & Kongress Service - Stadtführungen
Geyerswörthstraße 5
96047 Bamberg
Tel.: 0951/2976-330
Fax: 0951/2976-222