Schloss Seehof bei Memmelsdorf

memmelsdorf-031.jpg

Schon allein die reizvolle barocke Anlage inmitten eines Parks macht dieses Sommer- und Jagdschloss der früheren Bamberger Fürstbischöfe zu Recht zu einem beliebten Ausflugsziel

Markant erheben sich die vier Ecktürme des Schlosses, das ab 1686 unter Marquard Schenk von Stauffenberg nach Plänen des Architekten Antonio Petrini erbaut wurde. Nach aufwändigen Renovierungsarbeiten durch den Freistaat Bayern können die Prachträume heute wieder besichtigt werden. Auch die Gartenanlage aus dem 18 Jh. wurde zum Teil wiederhergestellt. Ihr Höhepunkt sind die Wasserspiele der Kaskade, die in den Sommermonaten jeweils zur vollen Stunde zu bewundern sind. Für ein besonderes Erlebnis sorgt das wiederhergestellte Orangerieparterre. Pomeranzen-, Orangen- und Zitronenbäume verströmen ihren betörenden Duft und erinnern and den Traum vom Süden. In den Orangeriegebäuden, dem Winterquatier der südländischen Pflanzen, befindet sich inzwischen nicht nur ein Ausflugscafé, es werden dort auch Originale des berühmten fränkischen Gartenbildhauers Ferdinand Tietz ausgestellt, dessen bezaubernde Rokokoskulpturen den Park von Schloss Seehof ganz besonders auszeichnen.

Weißer Saal in Schloss SeehofOrangerie bei Schloss SeehofWeißer Saal in Schloss Seehof

Preise

4,00 € regulär, 3,00 € ermäßigt

Öffnungszeiten

April bis Oktober
Dienstag bis Sonntag: 09:00 bis 18:00 Uhr

montags geschlossen

Garten:
Apr - Okt: Mo - So 7 - 19 Uhr,
Nov - März: 9 Uhr bis
Einbruch der Dunkelheit;

Wasserspiele:
Mai - 7. Okt.
10 -17 Uhr zu jed. vollen Std.

Lage

Bei Memmelsdorf, erreichbar über die A73, Ausfahrt Memmelsdorf

Schloss und Park Seehof
Schloss Seehof
96117 Memmelsdorf
Tel.: 0951/4095-71
Tel2.: 0951/51939-0
Fax: 0951/5139-129