Bamberger Symphoniker

bamberger-symphoniker_co-andreas-herzau.jpg

Die Bamberger Symphoniker – seit 2003 im Rang eines Staatsorchesters – begeistern mit ihrer Virtuosität und Klangkultur. Seit über 60 Jahren sind sie eine feste Institution im Kulturleben Bambergs und "Kulturbotschafter Bayerns" in der ganzen Welt.

Seit jeher genießen die Bamberger Symphoniker eine Ausnahmestellung in der Musikwelt. Einerseits tief verwurzelt in ihrer oberfränkischen Heimatstadt dank des Rückhalts durch ihre mehr als 6.000 Abonnenten – und dies in einer Stadt mit 70.000 Einwohnern! – tragen sie andererseits den Namen dieser Stadt hinaus auf die Podien des internationalen Musiklebens und gastieren als „Der Kulturbotschafter Bayerns in der Welt“ in den Musikmetropolen der Welt. Rund 40 Konzerte geben die Bamberger Symphoniker in ihrer Heimstatt, der Konzerthalle Bamberg, einem der besten Konzertsäle Bayerns.
Im Laufe ihrer nunmehr 68jährigen Geschichte haben sie über 6500 Konzerte in mehr als 60 Ländern und über 500 Städten gespielt und können damit als das deutsche Reiseorchester gelten. Stete Einladungen zu den bedeutendsten Festivals und zu Tourneen im In- und Ausland, aber auch Auszeichnungen für die Einspielungen des Orchesters, belegen die Wertschätzung, die „die Bamberger“ allerorten erfahren. So spielten sie im „Wagner-
Jahr 2013“ beim renommierten Lucerne Festival Wagners „Ring des Nibelungen“ – die erste Gesamtaufführung des Werkes in Luzern überhaupt und von der internationalen Presse als „Referenzaufführung“ gefeiert. Unter Jonathan Nott, Chefdirigent seit dem Jahr 2000, rückte vor allem die Musik Gustav Mahlers in den Fokus des Orchesters. Längst gilt die Bayerische Staatsphilharmonie als eines der führenden Mahler-Orchester weltweit. Die Einspielung sämtlicher vollendeter Symphonien von Gustav Mahler – ein Zyklus, der in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk und dem Label Tudor entstand und dessen einzelne Aufnahmen über die Jahre hinweg von der internationalen Presse immer wieder mit Lobeshymnen bedacht und renommierten Preisen gekrönt wurden – ist mittlerweile abgeschlossen. Bereits in den 1950er Jahren begann die Zusammenarbeit der Bamberger Symphoniker mit dem Bayerischen Rundfunk, mit dem das Orchester bis heute eine enge Partnerschaft verbindet. Unzählige Konzertmitschnitte, Studioproduktionen und gemeinsame Schallplatten- und CD-Aufnahmen sind seitdem entstanden.

Stiftung Bamberger Symphoniker - Bayerische Staatsphilharmonie
Mußstraße 1
96047 Bamberg
Tel.: 0951/9647-100
Fax: 0951/9647-123