Erlebnisangebote, Führungen, Kultur

Maßgeschneiderte Pauschalen für Ihre Reise

Lüpertz-Glasfenster in der Kirche St. Elisabeth

elisabeth-chorpartie-altarraum_dsc4744_foto-bernd-kuemmelmann.jpg

8 bunte Glasfenster mit Stationen aus dem Leben der heiligen Elisabeth in Verbindung mit den Sieben Werken der Barmherzigkeit

Anlässlich der Enthüllung der Bronzefigur „Apoll“ von Markus Lüpertz entstand die Idee, die Kirche St. Elisabeth mit farbigen Fenstern auszustatten.
Thema der Fensterentwürfe von Markus Lüpertz sind Szenen aus dem Leben der heiligen Elisabeth, verbunden mit den sieben Werken der Barmherzigkeit aus der Bibel. Das Flechtmuster des Korbes, in welchem sich in der Legende das Brot für die Armen in Rosen verwandelt, ist als durchgehendes ornamentales Motiv auf allen 8 Fenstern zu finden. Das achte Fenster ist nach dem Spruch aus der Bibel benannt: „Was ihr den Geringsten getan habt, das habt ihr mir getan“
Die farbigen Fenster ergänzen den historischen Raum von St. Elisabeth. Die Bildsprache der Fenster verbunden mit der technischen Ausführung in klassischer Bleiverglasung, bilden eine perfekte Verbindung zwischen Moderne und Tradition.

  • „Die Kirche St. Elisabeth im Sand in Bamberg erhält mit den acht Glasfenstern des Malers und Bildhauers Markus Lüpertz ein Glaubenszeugnis in säkularer Zeit und ein großartiges Beispiel zeitgenössischer Kunst im öffentlichen Raum“ (siehe auch Ornamente der Ewigkeit in DIE ZEIT vom 17. September 2020)


Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Spende finden Sie unter www.luepertz-fenster-bamberg.de

elisabeth_fenster-1_almosen-geben--die-alte-frau_foto-bernd-kuemmelmann-.jpgelisabeth_fenster-2_was-ihr-dem-geringsten-meiner-brueder-getan-habt_foto-bernd-kuemmelmann.jpgelisabeth_fenster-2_detail-was-ihr-dem-geringsten-meiner-brueder-getan-hab_foto-bernd-kuemmelmann.jpgstelisabeth-nacht.jpg

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Sonntag: 14:00 bis 18:00 Uhr


Unterkünfte

Erlebnisse

Pauschalen