Barockjuwel und sanfte Hügel

Rund um Schloss Weissenstein bei Pommersfelden

16_barockjuwel.jpg

Er hatte ein Wasserschloss geerbt, doch dieses war Lothar Franz Graf von Schönborn nicht repräsentativ genug. So ließ er sich vom berühmten Baumeister Johann Dientzenhofer eine prachtvolle Sommerresidenz bauen – Schloss Weissenstein bei Pommersfelden.

17 Jahre dauerten Bau und Innenausbau des Barockschlosses mit seinem riesigen, prunkvollen Treppenhaus, dem Marmorsaal und der Sala Terrena, einem Saal, dessen aufwändige Verzierungen aus Tuffstein und Muscheln ihn wie eine Grotte wirken lassen. Ebenso zauberhaft wie das Schloss ist die sanft hügelige Landschaft rund um Pommersfelden, die Sie auf dieser kleinen Wanderung erleben werden.

Kurz-Info

Gesamtlänge: 9 km

Gehzeit ca.: 2 Stunden

Charakter
  • überwiegend eben