Fürstbischöfliche Tour

Eine Rundtour durch Oberfranken

pommersfelden2.jpg

Ein Höhepunkt für kulturinteressierte Radwanderer im Bamberger Land ist die Fürstbischöfliche Radtour, eine Mehrtagesrundtour mit der Stadt Bamberg als Start- und Zielpunkt.

Sie durchläuft die Region zwischen Steigerwald und Fränkischer Schweiz und bietet neben intensiven Naturerlebnissen auch eine Fülle bedeutender kunsthistorischer Sehenswürdigkeiten aus der fast 800-jährigen Herrschaftszeit der Bamberger Fürstbischöfe. Den landschaftlichen Reiz erfährt der Radwanderer meist abseits großer Straßen beim Radeln durch ruhige Laubwälder, idyllische Täler und malerische Dörfer. Neben den kulturellen Schätzen bietet die Fürstbischöfliche Tour eine Fülle an kulinarischen Köstlichkeiten, die jedes Genießerherz höher schlagen lässt.

Kurz-Info

Gesamtlänge: 203 km

Charakter
  • mit mäßigen Steigungen (hügelig)
Verkehrsbelastung
  • überwiegend auf eigener Trasse, abseits des motorisierten Verkehrs
Fahrbahndecke
  • gute Fahrbahndecke (Asphalt und gute wassergebundene Fahrbahnoberflächen)
Ausschilderung
  • gute Beschilderung mit Wegweisern und Kilometerangaben (angelehnt an Richtlinien des ADFC und der Obersten Baubehörde)