Erlebnisangebote, Führungen, Kultur

Maßgeschneiderte Pauschalen für Ihre Reise

Rundweg durch die Gärtnerstadt

Bamberger Tradition entdecken - Ein Spaziergang durch Bambergs Gärtnerstadt

Schon vor Jahrhunderten exportierten die Bamberger Gärtner ihre Produkte – Steckzwiebeln, Samen, vor allem aber Süßholz – weit über die Grenzen der Stadt hinaus. Nicht umsonst wird auch heute noch der liebvolle Spitzname „Zwiebeltreter“ für Personen aus Bamberg verwendet.
Mit ihren weiten, freien Räumen prägt die Gärtnerstadt das Bamberger Stadtbild. Anbauflächen inmitten einer Stadt sind einmalig in ganz Deutschland. Kein Wunder, dass das Gärtnerviertel Teil des UNESCO-Welterbes „Altstadt von Bamberg“ ist.

Lange Zeit war die Bamberger Gärtnerstadt ein Geheimtipp. Nun lädt der Rundweg durch die Gärtnerstadt alle Interessierten ein, dieses besondere Viertel mit seinen mittelalterlichen Strukturen und Hausgärten zu entdecken. Neben vielen Fakten zur alten Gärtnertradition, gibt es auch jede Menge interessante Geschichten aus dem Alltagsleben der Gärtner. Eines der vielen typischen „Gärtnerhäuser“ kann sogar besichtigt werden. In ihm befindet sich das Gärtner- und Häckermuseum. Ein weiteres Highlight auf dem Rundweg ist die Aussichtsplattform, von der ein einmaliger Blick auf die innerstädtischen Anbauflächen gewährt wird. Natürlich liegen an dem Rundweg auch einige Gärtnereien, von wo aus zum Beispiel der Bamberger Spitzwirsing direkt mit nach Hause genommen werden kann.

Der Schaukräutergarten von MUSSÄROL

Kurz-Info

Gesamtlänge: 5.2 km

Charakter
  • Spazierweg, Route auf gut begehbaren Wegen ohne nennenswerte Steigungen, auch für Kleinkinder und Senioren geeignet.
  • überwiegend eben
  • Erlebnisweg
Verkehrsbelastung
  • teilweise auch direkt auf viel befahrenen Straßen

GPS-Daten

GPX - Datei

Gärtnerstadt-Führung hier direkt buchen

Themenführung "Erlebnis Gärtnerstadt"

Unterkünfte

Erlebnisse

Pauschalen