Erlebnisangebote, Führungen, Kultur

Maßgeschneiderte Pauschalen für Ihre Reise

Weg moderner Skulpturen

Moderne Kunst vor historischer Kulisse

Teil des Skulpturenwegs - die Botero Skulptur

Botero, Avramidis, Lüpertz oder Wortelkamp – die Ausstellungen moderner Künstler des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia legten den Grundstein für den Bamberger Skulpturenweg.

Der Rundweg führt Sie an den Hauptsehenswürdigkeiten vorbei und zeigt Ihnen darüber hinaus auch die weniger bekannten, aber dennoch sehenswerten Plätze Bambergs. Erst kürzlich hat der „Weg moderner Skulpturen“ durch die Lüpertz-Fenster in St. Elisabeth prominenten Zuwachs erhalten und bietet einen spannenden Kontrast zur historischen Altstadt. Die Skulpturen der zeitgenössischen Künstler aus aller Welt treten ein in einen Dialog mit den alten Gebäuden des Welterbes und ermöglichen tolle neue Blickbeziehungen.

Beginn ist direkt in der Altstadt, direkt gegenüber der Tourist Information an der Skulptur „Langsamer Traum“ von Rui Chafes. Durch die historische Altstadt geht es über den Stephansberg und den Domplatz in den Klostergarten St. Michael. Zum Kloster am Michaelsberg führt eine Treppe hinauf, die bei Bedarf über die Straße umgangen werden kann. Am linken Regnitzarm geht es dann wieder zurück in die Altstadt.

Insgesamt bietet der Weg 15 Stationen mit den unterschiedlichsten Skulpturen von Künstlern aus aller Welt.

•    „Langsamer Traum“ von Rui Chafes
•    „Air-Earth“ von Jaume Plensa
•    „Stärker als der Tod“ von Rui Chafes
•    „Große Figur 1982“ von Joannis Avramidis
•    „Tood-Taboo-Trance“ von Mischa Kuball
•    „Säule“ von Micha Ullmann
•    „Apoll“ von Markus Lüpertz
•    Lüpertz-Glasfenster in der Kirche St. Elisabeth
•    „Wandlung“ von Kazuo Katase
•    „Stimmgabel“ von Erwin Wortelkamp
•    „Skulpturenpark Bamberg“ von Bernd Wagenhäuser
•    „Ankerfigur 2002“ von Bernhard Luginbühl
•    „Liegende mit Frucht“ von Fernando Botero
•    „Centurione I“ von Igor Mitoraj
•    „Meeting“ von Wang Shugang


Unter dem Menüpunkt „Kunst und Kultur“ finden Sie weitere Skulpturen, Mahnmale und Kunstobjekte in Bamberg und im Bamberger Land.

Auch die Fränkische Straße der Skulpturen im Bamberger Land lädt Kunstliebhaber zu Erkundungstouren ein.

Kurz-Info

Gesamtlänge: 5.2 km

Gehzeit ca.: 1,5 Stunden

Charakter
  • mit mäßigen Steigungen (hügelig)

GPS-Daten

GPX - Datei

Unterkünfte

Erlebnisse

Pauschalen